Windkraft – der Anteil von Ökostrom ist stetig steigend

Immer mehr Energieversorger setzen auf Ökostrom. Windkraft ist dabei der Anteil an Ökostrom, welcher am schnellsten wächst. Weiterhin werden auch verstärkt Biomasse und Wasserkraft zur Energieerzeugung genutzt. Im Bereich der Windkraftanlagen wurde in letzter Zeit verstärkt in den weiteren Ausbau investiert. So wurden große Offshore-Windparks geplant, neue Bauplätze erschlossen und bestehende Windkraftanlagen erneuert. In Deutschland kommt die Technik besonders im Norden zum Einsatz. Dies liegt an einem stetigen Luftstrom, wodurch die Anlagen ganztägig betrieben werden können. Zunehmend werden jedoch die Anlagen auf See installiert. Dadurch kommt es zu keiner Beeinträchtigung von Anwohnern und die Windverhältnisse sind nochmals besser. Experten prognostizieren, dass Offshore-Windkraftanlagen zukünftig eine sehr große Bedeutung bei der Erzeugung von Ökostrom haben werden.

Windkraft – die Anlagen zur Stromerzeugung

Bei Windkraftanlagen werden vertikal und horizontal drehende Anlagen unterschieden. Vorrangig kommen jedoch vertikal drehende Windkrafträder zum Einsatz. Diese sind über ein Rotorgehäuse am Turm befestigt. Der Turm stellt das größte und schwerste Bauteil einer solchen Anlage dar. Je höher die Ausführung des Turms ist umso besser ist auch die Windausnutzung. Zudem sind die Windbedingungen mit zunehmender Bauhöhe konstanter. Die durch den Wind angeströmten Rotorblätter erzeugen eine mechanische Energie. Diese wird durch den Generator in elektrische Energie umgewandelt. Damit möglichst viel Energie erzeugt werden kann, ist der Wirkungsgrad bei Windkraft entscheidend. Dieser liegt bei maximal 59 %. Der höchste Wirkungsgrad wird erreicht, wenn sich die Anlage möglichst schnell dreht. Um dies zu realisieren, ist ein besonderes Blattdesign notwendig. Derzeit kommen überwiegend Dreiblattanlagen zum Einsatz.

Windkraft – das Potenzial ist noch lang nicht ausgeschöpft

Es besteht ein steigender Bedarf an Ökostrom. Windenergie trägt zur Deckung bei und das mögliche Potenzial ist noch lang nicht ausgeschöpft. 2010 wurden über 3 Milliarden Kilowattstunden in das öffentliche Netz eingespeist. Experten beziffern das Potenzial der installierten Anlagen jedoch auf rund 50 Milliarden Kilowattstunden. Jedoch ist Windkraft nicht nur als ökologisch sinnvolle Möglichkeit zur Stromerzeugung zu sehen. Im Bereich Windkraft-Anlagentechnik werden schon jetzt mehr als 100.000 Menschen beschäftigt. Dabei ist Europa als Vorreiter der Technologie zu sehen. Nach der installierten Leistung wird hier mehr als doppelt so viele Strom produziert wie in Asien und Amerika.

Ökostromanbieter Deutschland

Neue Möglichkeiten nutzen

Dass heute viele Ökostromanbieter Deutschland weit agieren, liegt nicht zuletzt an der Liberalisierung der europäischen
energiemärkte Ende der neunziger Jahre. Mit dieser Neuregelung wurden die lokalen Netzbetreiber verpflichtet, ihre Netze auch überregionale Versorgungsunternehmen zu vermieten. Daraus hat sich ein starker Wettbewerb ergeben, den auch die Ökostromanbieter Deutschland weit austragen. Für Sie als Stromkunden hat sich dadurch die Möglichkeit ergeben, aus Angeboten hunderter Anbieter den für Sie günstigsten Stromanbieter auszuwählen, das gilt selbstverständlich auch für Ökostrom. Deutschland ist ohnehin eines der Länder mit den meisten Stromanbietern, dementsprechend viele Ökostromangebote gibt es. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren, sollten Sie jetzt unseren kostenlosen „Ökostromanbieter Deutschland“ Vergleich durchführen und so die besten Tarife finden.

Ökostromanbieter Deutschland – der Vergleich

Mit unserem kostenlosen „Ökostromanbieter Deutschland“ Deutschland Vergleich haben Sie die Möglichkeit aus den zahllosen Angeboten regionaler und überregionaler Stromversorger den Tarif zu finden, der am besten zu ihrem Bedarf passt. Geben Sie dazu einfach Ihre Postleitzahl und den durchschnittlichen Jahresverbrauch ein, der Tarifrechner erstellt Ihnen dann binnen weniger Augenblicke eine umfassende Liste mit allen vor Ort verfügbaren Ökostromanbietern. Deutschland weit können Sie dieses Angebot nutzen und sich einen Überblick darüber verschaffen, wie günstig umweltfreundlicher Strom sein kann. Nutzen Sie vor dem „Ökostromanbieter Deutschland“ Vergleich auch die zusätzlichen Wahloptionen, zum Beispiel zur Zahlweise, wird das Ergebnis noch exakter auf Ihren Bedarf abgestimmt.

Ökostromanbieter Deutschland – der Anbieterwechsel

Nach dem Vergleich in unserer Rubrik „Ökostromanbieter Deutschland“ wird Ihnen die Wahl des passenden Versorgers leicht fallen. Überprüfen Sie jetzt, wer die günstigsten Tarife in Verbindung mit optimalem Service bietet und lassen Sie sich dann von uns kostenlos den Anbieterwechsel abnehmen. So haben Sie binnen Minuten alle notwendigen Arbeiten erledigt und können den Rest getrost uns überlassen. Wir kümmern uns um die Kündigung beim alten Anbieter und übermitteln alle notwendigen Daten an den neuen Ökostromanbieter – Deutschland weit!